Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Fordern Sie Informationen zu Pfisterer - the power connection | Referenzen an!

pfisterer logo

Pfisterer

the power connection

Projektart Webbasierte Lösung für die Intercompany-Abstimmung
Branche Hochstrom-Leiter kontaktieren, hohe Spannungen isolieren für Energieversorgung, Transportwesen und Industrie.
Bestehendes System Abstimmprozess erfolgte mittels Microsoft Excel
Zeitrahmen Im September 2014 fiel die Entscheidung für die intercompanyWEB. Bereits seit Dezember 2014 ist die Lösung bei der PFISTERER Holding AG im Einsatz.
Produkt intercompanyWEB als ASP-Lösung
Realisierung Die Einführung wurde innerhalb kürzester Zeit durchgeführt. Die Einführung verlief ohne Akzeptanzprobleme oder größere Schwierigkeiten
Ergebnis Innerhalb kürzester Zeit war bereits eine deutliche Verbesserung des Abstimmverhaltens zu erkennen. Außerdem haben sich in der Folge bereits einige positive Auswirkungen auf die Qualität der Datenbestände ergeben.
Weitere Infos www.intercompanyWEB.com

pfisterer

Hochstrom-Leiter kontaktieren, hohe Spannungen isolieren, das ist das Geschäft der PFISTERER Holding AG seit 1921. Für alle Spannungsebenen und überall, wo hohe Leistungen jahrzehntelang zuverlässig übertragen werden müssen. Also nicht allein in der Energieversorgung, sondern auch im Transportwesen und in der Industrie.

Mit Niederlassungen in 18 Ländern ist PFISTERER international präsent. Mit Rat und Tat beim Kunden und mit Blick als unabhängiges Familienunternehmen steht PFISTERER für solide Innovationen, die den wirtschaftlich machbaren Höchststand der Technik abbilden. Unterm Strich: optimale Lösungen für die Anforderungen der Kunden jetzt und in Zukunft.

 

Optimierung der internen Prozesse

Um diese auch zukünftig zu gewährleiten, sollten auch die internen Prozesse weiter optimiert werden. Daher suchte PFISTERER zur Verbesserung der Datenqualität und auch für Zwecke der monatlichen Management Konsolidierung für die IC-Abstimmung ein geeignetes Tool. „Bis zu diesem Zeitpunkt lief die IC-Abstimmung im Konzern noch in unregelmäßigen Abständen. Sie war nicht systemunterstützt, sondern Excel-basiert und nur für Zwecke des legalen Konzernabschlusses am Jahresende“ beschreibt Verena Meixner, Projektleiterin bei der PFISTERER Holding AG die Ausgangslage.

Ziel das Unternehmens war es, eine merkliche Entlastung zu erreichen: weg von der zentralen – hin zur dezentralen IC-Abstimmung. Bei der Evaluation möglicher Lösungen fiel die Entscheidung auf die Lösung intercompanyWEB der Firma yourIT aus Hechingen.

„intercompanyWEB überzeugte mit seiner einfachen, intuitiven Bedienung, der kurzen Einführungsdauer und dem webbasierten Ansatz, der einen einfachen Zugriff für alle Tochtergesellschaften bietet“, begründet Verena Meixner die Entscheidung. Neben diesen Vorteilen war ebenso das gute Preis-Leistungsverhältnis ausschlaggebend. Und so erteilte PFISTERER bereits kurz nach der Präsentation den Auftrag für intercompany-WEB.

Einführung der Lösung intercompanyWEB

Die Vorstellung und Einführung der Lösung erfolgte durch eine Beratungsfirma aus Stuttgart. „Wir hatten einen dreitägigen Workshop, in dem Stammdaten angelegt wurden (Konzernkonten, Gesellschaften, Währungen, Kursarten etc.). Diese schafften bereits Grundlagen für die Guidelines, die später an die Tochtergesellschaften verteilt wurden und in denen die erste Abstimmung vollständig vorbereitet werden konnte“ beschreibt Verena Meixner die Einführungsphase. Zusätzlich unterstützte die yourIT GmbH mit Herrn Günter die Abwicklung des Projektes.

Der geplante Zeitrahmen von drei Monaten wurde eingehalten. Die Einführung verlief ohne Akzeptanzprobleme oder größere Schwierigkeiten. Kleinere Rückfragen konnten kurzfristig vom Konzernrechnungswesen beantwortet werden. Die erste IC-Abstimmung mit intercompanyWEB fand testweise zum 30.11.2014 statt.

 

Erfolgreiche Umstellung

Aufgrund der vom Konzernrechnungswesen für die Tochtergesellschaftenerstellten Schritt für Schritt Anleitung mit Screenshotsverlief bereits die erste Abstimmung nahezu problemfrei.„Die Rückfragen der Tochtergesellschaften konnten kurzfristigund ohne Unterstützung durch das Beratungsunternehmenoder yourIT vom Konzernrechnungswesen selbst beantwortetwerden“ freut sich Verena Meixner über die gelungene Umstellung.Die Abstimmung zum 31.12.2014 konnte erfolgreich zurErstellung des Konzernabschlusses beitragen, weil die Datenaus intercompanyWEB als Grundlage für die Schulden- undAufwands- und Ertragskonsolidierung herangezogen werdenkonnten.Im Rahmen der monatlichen Managementkonsolidierung sowieder jährlichen legalen Konsolidierung wird intercompanyWEBseitdem für die Abstimmung der Beziehungen der Gruppenunternehmengenutzt.

 

Einführung von intercompanyWEB war richtige Entscheidung

„Das Projektziel wurde erreicht. Die Anwender im Konzernrechnungswesenund den Tochtergesellschaften sind zufrieden“lobt Verena Meixner die Implementierung. Der Projekterfolgwird durch die im Rahmen der vom Konzernrechnungswesenvorgegebenen Deadlines nunmehr monatlich stattfindendenIC-Abstimmung dokumentiert. „Die Beratung und Unterstützungvon den beteiligten Unternehmen wurde als sehr kompetentund zuvorkommend empfunden. Die Entscheidung würdeheute so wieder gefällt werden“ so Verena Meixner. PDF ansehen

zurück