Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Fordern Sie Informationen zu Heitkamp und Thumann KG | Referenzen an!

Heitkamp & Thumann KG

Projektart Webbasierte Intercompany-Lösung für eine zuverlässige Abstimmung zwischen den Gesellschaften.
Branche Metall- und Kunststoffverarbeitung
Bestehendes System Fax-basierter Datenaustausch
Zeitrahmen ca. 3 Monate
Produkt Die webbasierte Lösung zur Intercompany Abstimmung wurde als Inhouse-Lösung implementiert. Die 21 weltweit operierenden Tochtergesellschaften greifen auf eine hochverfügbare, sichere Infrastruktur zurück, ohne dabei zusätzliche interne IT-Skills aufbauen zu müssen.
Realisierung Beginn des Projekts im Juli 2008;
Erste produktive Abstimmungen erfolgten im Oktober 2008.
Ergebnis Die webbasierte Lösung ist ohne Softwareinstallation möglich. Der Schulungsaufwand ist sehr gering. Das Internet ermöglicht problemlosen Zugriff aller Gesellschaften.
Weitere Infos www.intercompanyWEB.com

Professionelle Intercompany Lösung Grenzenlose Möglichkeiten

Die Heitkamp & Thumann Group ist ein global agierendes, familiengeführtes mittelständisches Unternehmen für Präzisionskomponenten aus Metall- und Kunststoff mit 21 weltweit operierenden Tochtergesellschaften.

Heitkamp & Thumann KG

Das Unternehmen ist der weltweit führende Partner für die Lieferung von erstklassigen präzisionsgeformten Komponenten aus Metall und Kunststoff. Die Unternehmen der Gruppe agieren global. Die dezentrale Unternehmensstruktur gewährleistet maximale Flexibilität im internationalen Wettbewerb.

Der Kunde steht dabei im Mittelpunkt. Bei der Erfüllung von Kundenwünschen setzt die Heitkamp & Thumann Group nicht nur auf Qualität und Präzision, sondern auch auf Innovation bei ihren Produkten und Prozessen. „Das Unternehmen vertraut auf den konstruktiven und kreativen Austausch von Fachwissen und Ideen zwischen ihren hochqualifizierten Mitarbeitern in vielen verschiedenen Regionen der Welt“ beschreibt Claudia Scholz, Group Controllerin bei der Heitkamp & Thumann Group, die Firmenphilosophie.

Zur Verbesserung der Konzernkonsolidierung wurde 2008 in einem ausführlichen Softwareauswahlverfahren in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung KONZEPT & LÖSUNG KuL Consulting GmbH aus Rösrath die Komplettlösung LucaNet.World von LucaNET ausgewählt und implementiert. Diese Software geht wie die meisten Konsolidierungslösungen am Markt davon aus, dass die Daten aus den Vorsystemen bereits abgestimmt sind. Um dies gewährleisten zu können, suchten die Verantwortlichen der Heitkamp & Thumann Group nach einer sicheren Weblösung zur Intercompany-Abstimmung.

Die Projektziele wurden im Einzelnen wie folgt definiert:

  • Verbesserung der Qualität in der Abstimmung
  • Verkürzung und Vereinfachung des Abstimmungsprozesses
  • Verlagerung der Abstimmungsverantwortung auf die Tochtergesellschaften
  • Feststellung von Abweichungen und Korrekturen direkt zwischen den Tochtergesellschaften
  • Überwachung des Abstimmprozesses durch die Holding

Vor der Umstellung auf die webbasierte Intercompany-Lösung arbeitete die Heitkamp & Thumann Group mit einem Fax-basierten Datenaustausch. Geplant wurde der Einsatz einer reinen Websoftware. Nach der Umstellung sollte der Zugriff der Gesellschaften ausschließlich über einen Internetbrowser erfolgen.

Die Auswahl fand unter Abwägung von zeitlichen und finanziellen Ressourcen durch Verantwortliche aus den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Finanzierung und IT statt. Über eine Webrecherche wurden passende Lösungen gesucht und bewertet.

Am Ende überzeugten die einfache Handhabung, der geringe Schulungsaufwand sowie der problemlose Zugriff aller Gesellschaften über das Internet der Lösung intercompanyWEB des comTeam-Systemhaus yourIT aus Hechingen. Das Angebot „try & buy“ wurde genutzt. Rasch kamen die Konzernverantwortlichen zum Ergebnis, intercompanyWEB erfülle alle Anforderungen im Standard.

Nun galt es noch, das zur Heitkamp & Thumann Group passende Nutzungsmodell auszuwählen. Ziel war es, den Benutzern aus verschiedenen Zeitzonen eine möglichst hoch verfügbare, sichere Infrastruktur zu geben, ohne dabei zusätzliche interne IT-Skills aufbauen zu müssen“ beschreibt Scholz die Herausforderung. Da ein Hosting beim Anbieter nach einer ersten Prüfung nicht in Frage kam, entschied man sich für das Kaufmodell.

In Folge wurde beim aktuellen Internet Serviceprovider ein vorhandenes System mit ausreichender Kapazität mit den vom Anbieter vorgegebenen Anforderungen (z.B. MYSQL und Apache) installiert. Um ein Login der Sessions zu ermöglichen, wurde eine verschlüsselte Anmeldung am Webserver über das eigene Directory (LDAP) vorgeschaltet. Die Installation der Anwendung erfolgte durch den Anbieter yourIT.

Die Vorteile der Software intercompanyWEB liegen klar auf der Hand: Sie zeichnet sich durch eine einfache Handhabung sowie einen geringen Schulungsaufwand aus und ist somit sehr schnell verfügbar.

Auch die Projektumsetzung überzeugte. Die Entscheidung für die intercompanyWEB Lösung durch die Heitkamp & Thumann Group fiel im Juli 2008. Die ersten Abstimmungen erfolgten im Oktober 2008. Von der Entscheidung bis zur produktiven Inbetriebnahme vergingen also lediglich drei Monate.

Somit wurde der vorgegebene Zeitrahmen vom comTeam-Systemhaus yourIT sogar unterboten. „Die erste Abstimmung sollte mit der Planung im Oktober 2008 stattfinden. Doch bereits die Abstimmung des 3. Quartals 2008 wurde mit dem System durchgeführt“ lobt Scholz die gute Zusammenarbeit.

Aktuell werden die Lösungen LucaNet und intercompanyWEB noch enger verzahnt. Auch ein Einsatz der Schwestersoftware groupreportWEB steht auf dem Plan.

PDF ansehen

zurück